toggle
white
white
HOME
white
Veranstaltungen
Gütersloher Straßenfiffi
Michaeliskirmes
Fotos
Anfahrt
Presse
Historie
white
AKTUELLES
DATENSCHUTZ
FEEDBACK
IMPRESSUM
SITEMAP
  • Slider
  • Slider
  • Slider
  • Slider
  • Slider
  • Slider

Zuckerwatte und Achterbahn treffen Straßenkunst und Taschenlampenkonzert

Neun Tage Spaß, Stimmung und Kirmesatmosphäre: Vom 26. September bis zum 4. Oktober war wieder Zeit für die Michaeliswoche und die Michaeliskirmes. Die vielen Besucher der traditionellen Michaeliskirmes erwartete eine bunte Vielfalt an Karussells und weiteren Attraktionen. Weitere Highlights setzte die Michaeliswoche mit ihrem abwechslungsreichen Programm, das an verschiedenen Orten in Gütersloh stattfand.

Samstag, 26. September
12 bis 15 Uhr in der Spiekergasse
Kinderflohmarkt in der Innenstadt

Am 26. September lohnte es sich, in den Kinderzimmern einmal richtig auszusortieren: Denn an diesem Samstag fand bereits zum vierten Mal ein Flohmarkt mit Kindern und für Kinder in der Spiekergasse statt. Der Veranstalter, die Gütersloh Marketing, bot den jungen Teilnehmern von 12 bis 15 Uhr die Möglichkeit zu verhandeln, zu verkaufen und zu tauschen. Dort konnten die kleinen Teilnehmer ihr Verkaufsgeschick beweisen und ihr Taschengeld aufbessern. Für einen kostenlosen Platz konnten sich die kleinen Verkaufstalente bei der Gütersloh Marketing GmbH unter Telefon (05241) 21136-44 oder per E-Mail an lena.descher@guetersloh-marketing.de anmelden. Die Stände konnten am Samstag ab 11 Uhr aufgebaut werden – eine Decke oder einen Tisch brachten die Kinder selbst mit. Bevor die Standplätze bezogen wurden, wurde um eine kurze Meldung bei den Mitarbeiterinnen der Gütersloh Marketing gebeten. Reservierte Standplätze, die unbesetzt bleiben, wurden ab 11.30 Uhr wieder freigegeben. Zur Unterhaltung war »Ballonkünstler« Hans-Jörg Milse vom Verein »ToyRun4Kids« dabei. Für Snacks wurde bei Giovannis Pizzeria hervorragend gesorgt.

 

Sonntag, 27. September
13 bis 18 Uhr auf dem Berliner Platz
Straßenkünstlerfestival in Gütersloh

Im Rahmen der Michaeliswoche traten am Sonntag, 27. September, von 13 bis 18 Uhr 7 hochkarätige Straßenkünstler auf dem Berliner Platz zum Gütersloher Straßenfiffi auf. Bei diesem Festival zeigten die Künstler ihr gesamtes Repertoire und wollten Gütersloher und Besucher mit ihren aktuellen Shows begeistern. Für den Gütersloher Straßenfiffi hatten sich 110 Künstler beworben. Der Veranstalter, die Gütersloh Marketing, und der künstlerische Berater Andreas »Krawalli« Wetzig wählten daraus die besten sieben Shows aus. Parallel zum verkaufsoffenen Sonntag erwartete die Zuschauer daher eine einzigartige Show aus Comedy, Akrobatik, Puppenspiel und Jonglage. Der italienische Straßenkünstler McFois begeisterte mit Jonglage in Verbindung mit großartiger Comedy. Direkt danach erweckte die gebürtige Polin Ola Muchin überdimensionale Puppen zum Leben. Hoch hinaus ging es bei der Show »Arthur kommt vorbei«, denn der Künstler präsentierte sein artistisches Können auf dem Hochrad. Matteo Galbusera hatte lange Zeit im Cirque du Soleil mitgewirkt und animierte die Gütersloher und Besucher zum Mitmachen. Eine besondere Art der Hula Hoop Reifenakrobatik gab es bei HoopStep aus Bremen. Der Künstler »Monsieur macht Kunst« machte seinem Name alle Ehre mit Seilakrobatik. Zum Abschluss brachte Varietékünstler Dino Lampa die Zuschauer zum Staunen und Lachen. Durch das Programm führte Moderator »Krawalli«. Dank der Unterstützung der Volksbank Bielefeld-Gütersloh ist der »Gütersloher Straßenfiffi« seit 2003 ein besonderes Erlebnis mit außergewöhnlichen Künstlern, die in der ganzen Welt auftreten. Für einen Nachmittag wurde der Berliner Platz bei freiem Eintritt zur Bühne für die Straßenkünstler. Wie üblich ging nach jeder Show ein Hut herum.

 

Donnerstag, 1. Oktober, und Freitag, 2. Oktober
18 bis 19.30 Uhr in der Innenstadt
Gütersloh im Dunkeln entdecken

Am Donnerstag, 1. Oktober, und am Freitag, 2. Oktober, konnten Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren gemeinsam mit ihren Eltern Gütersloh im Dunkeln entdecken. Gemeinsam mit einer Stadtführerin der Gütersloh Marketing erlebten die Teilnehmer bekannte und unbekannte Orte in der Innenstadt mal aus einer ganz anderen Perspektive und unter Einbeziehung aller Sinne. Vom Treffpunkt aus ging es über verborgene Wege, durch typische Gütersloher Pättken bis hin zur traditionellen Michaeliskirmes. Die kostenfreien Karten für beide Führungen speziell zur Michaeliswoche waren im »ServiceCenter« der Gütersloh Marketing erhältlich. Die Teilnehmerzahl war begrenzt.

 

Samstag, 3. Oktober
12 bis 16 Uhr auf dem Theatervorplatz
Tag der Gütersloher Vereine

Am Samstag, 3. Oktober, stand der Platz vor dem Gütersloher Theater von 12 bis 16 Uhr unter dem Motto »Gemeinsam aktiv sein und etwas in Gütersloh bewegen«. Bereits zum siebten Mal begrüßten zahlreiche Gütersloher Vereine die Besucher zum »Tag der Vereine«. Die enge Zusammenarbeit mit den Vereinsmitgliedern war der Gütersloh Marketing dabei besonders wichtig um gemeinsam mit den Beteiligten für die Besucher einen interessanten und informativen Nachmittag innerhalb der Michaeliswoche anzubieten. Auf den vielseitig gestalteten Aktionsflächen konnten die Besucher ausprobieren und mitmachen. Auf der Bühne sangen, tanzten und turnten verschiedene Gruppen unter der Moderation von Thorsten Wagner, dem Vorsitzenden des Theaterfördervereins Gütersloh. Mit dabei waren zum Beispiel der TSC Grün-Weiß-Casino Gütersloh, der Shanty-Chor »Die Luttermöwen«, der Chor »Russkaja Duscha« und die Tänzer des Folklorekreises Gütersloh. Die offizielle Eröffnung war um 12 Uhr mit Bürgermeisterin Maria Unger. In jedem Jahr schließen sich weitere neue Vereine der Veranstaltung an. So waren zum Beispiel Mitglieder der Fraueninitiative »Die Brücke« für interkulturelle Begegnung und der Behindertenbeirat der Stadt Gütersloh dabei, um über Ihre aktuellen Projekte zu informieren. Auch die frisch gegründete »Deutsch-Französische Gesellschaft Gütersloh« hatte sich direkt zur Veranstaltung angemeldet. Gütersloher und Besucher waren herzlich eingeladen, einen Einblick in die vielfältige Gütersloher Vereinslandschaft zu werfen und einen schönen Nachmittag auf dem Theaterplatz zu genießen.

 

Sonntag, 4.Oktober
18 bis 20 Uhr im Mohns Park
Taschenlampenkonzert mit der Band »Rumpelstil«

Zum Abschluss der Michaeliswoche luden die Stadtwerke Gütersloh am Sonntag, dem 4. Oktober, alle Familien wieder zu einem ganz besonderen Konzert auf der Freilichtbühne im Mohns Park ein. Von 18 bis 20 Uhr gab die Gruppe »Rumpelstil« aus Berlin ein Taschenlampenkonzert – ein echtes Erlebnis für alle Besucherinnen und Besucher. Wichtigstes Mitbringsel war die Taschenlampe, denn die brauchten Groß und Klein zum Mitsingen und »Mitleuchten«. Außerdem sollten die Besucher Decken und Kissen und wetterfeste Kleidung mitbringen, um es sich unter dem frühherbstlichen Himmel bequem zu machen. In der Abenddämmerung wurde dann mitgesungen, getanzt und gehüpft. Und als es dann richtig dunkel wurde, spielten die Taschenlampen die Hauptrolle und werden zu den eigentlichen Stars. Gemeinsam wurden die schönsten Formen und Muster in die Luft gemalt und sogar Wünsche konnten an diesem Abend ins Firmament geschrieben werden. Der Eintritt war kostenlos.

[Zurück …]

© wetterdienst.de

Share
Print
 
Adresse

Verein Michaeliswoche e. V.
c/o Gütersloh Marketing GmbH
Berliner Straße 63
33330 Gütersloh
E-Mail info@michaeliswoche.de
www.michaeliswoche.de